USA / Historisches Verfahren: Trumps Schweigegeld-Prozess beginnt am Montag

  (Tageblatt) : Die Bedeutung des Prozesses: Gegen Trump wurden vergangenes Jahr in vier verschiedenen Fällen strafrechtliche Anklagen erhoben. Zwei beziehen sich auf die Versuche, seine Wahlniederlage von 2020 gegen den heutigen Präsidenten Joe Biden nachträglich zu kippen, in einer weiteren Anklage geht es um Trumps Lagerung geheimer Regierungsdokumente in seinem Privatanwesen in Florida. Die Anklage zur Schweigegeld-Affäre war die erste der vier unter dem Strafrecht gegen Trump. Und sie ist auch die erste, die jetzt zu einem Prozess führt. Zivilrechtlich wurde Trump hingegen bereits in mehreren Verfahren verurteilt, wegen Geschäftsbetrugs, eines sexuellen Angriffs und Verleumdung. Der Schweigegeld-Fall ist auch die einzige der vier strafrechtlichen Anklagen gegen Trump, bei der mit einiger Sicherheit davon ausgegangen werden kann, dass es noch vor der Wahl im November ein Urteil geben wird. Der Prozess hat also potenzielle Auswirkungen auf die Wahl, bei der der Republikaner Trump erneut gegen den Demokraten Biden antreten will. Die Anklage: Der Prozess dreht sich um ein Schweigegeld an den Pornostar Stormy Daniels von 130.000 Dollar (120.000 Euro) vor der Präsidentschaftswahl 2016. Schweigegelder sind in den USA zwar normalerweise nicht illegal. Doch die Anklage bezieht sich nicht auf das Schweigegeld an sich, sondern darauf, dass Trump die Zahlung in 34 Fällen per... View Article L’article Historisches Verfahren: Trumps Schweigegeld-Prozess beginnt am Montag est apparu en premier sur Tageblatt.lu. ..

Les derniers articles publiés

Choisir une source